Great Women Of Song (HQCD)

Reference Sound Edition
Great Women Of Song (HQCD)

Musikrichtung: Pop International

Willkommen zurück in der Welt des erlesenen Klangs, der IN-AKUSTIK REFERENZ SOUND EDITION. Dieses Mal lautet das Thema: GREAT WOMEN OF SONG.

Dieser außergewöhnliche Tonträger von in-akustik ist mit Liebe zum musikalischen Detail zusammengestellt worden. 16 Titel mit exzellenten Frauenstimmen und imponierenden Darbietungen bilden ein homogenes und außergewöhnliches Klang- und Hörerlebnis.

Das neue High Definition Masteringverfahren - RESO-Mastering - sorgt für deutliche akustische Verbesserungen in den Bereichen Transparenz, Dynamik, Bassreproduktion und Tiefenstaffelung. Die Musik bekommt mehr Atmosphäre und Emotion.

Um dieses musikalische Erlebnis entsprechend zu transportieren, wird als Tonträgermaterial eine HQCD (HiQualityCD) verwendet. Durch die Verwendung eines Polykarbonat-Kunststoffs mit verbesserter Lichtdurchlässigkeit und einer Spezial-Legierung für die reflektierende Schicht, erzielt die HQCD eine hohe Audio-Qualität. HQCDs sind vollständig kompatibel mit allen Standard-CD-Playern.

Die Verpackung besteht aus einem aufwändigen Mediabook. Das 8-seitige Booklet geht auf jeden der Titel gesondert ein.

<<<

Ravel - Ma Mere l’Oye, Tzigane (HQ-LP)

Musikrichtung: Klassik
Manufacturer: TACET
Original label: Tacet
Release date: 15.10.2013

Maurice Ravel: La Mère l’Oye, Pavane pour un enfant defunte, Tzigane -
Gordan Nikolic (v), Netherlands Philharmonic Orchestra conducted by Carlo Rizzi

Aufnahme: März und April 2012 in Beurs van Berlage, Amsterdam, von Andreas Spreer und Roland Kistner
Produktion: Andreas Spreerenglish

Über die Farben und Formen der impressionistischen Malerei schlägt sich leicht eine gedankliche Brücke zur Musik von Ravel. Vor dem inneren Auge entstehen feine Pinselstriche, kleine bunte Flächen und Figuren, kleine Spitzlichter und zartes Pastell. Diese Vorstellungen aufnahmetechnisch in Schallkomplexe umzumünzen und auszubauen wie einen edlen Wein, ist beim Tacet-Label echte Herzensangelegenheit. Unter Einsatz historischer wie feinster analoger Aufnahme-Hardware bringen die Stuttgarter Spezialitäten auf den Teller, die so aufbereitet nirgendwo zu haben sind. Aber auch die engagierten Musiker – weitab von den hofierten Großverdienern der Branche – leisten Herausragendes: Selten hört man so fein gemischte Klangfarben, wie Carlo Rizzi und das Nederlands Philharmonisch Orkest aus den einfachen wie zauberhaften Miniaturen "La mère l’oye“ herausarbeiten. Beinah körperlich spürbar wird das Geschiebe zwischen impressionistischen silbrigen Streicherwellen und quirligem Bläsergegenwind. Darüber schweben immer wieder Gordan Nikolics singende Geigensoli, die bis ins hohe Flageolett ihre Substanz waren und so Kernmasse der Komposition bleiben. Dazu gibt es die seidig warme Orchesterfassung der elegisch voranschreitenden "Pavane pour un enfant defunte.

Wie die ebenfalls erhältliche Tacet-LP L207 (Ravel: Bolero, La Valse, ars Art. 19903) ist diese Schallplatte im klangoptimierenden Rückwärtslaufverfahren geschnitten.

<<<

Gregory Porter - Liquid spirit (Do.-LP+CD)

Musikrichtung: Jazz

Neu auf Blue Note ist der “Blues Bariton” und Jazzer Gregory Porter. Seine beiden Vorgängeralben wurden schon für einen Grammy nominiert. Mit diesem dritten Album bekommt er höchste Aufmerksamkeit von den Medien und es soll sein bisher bestes Album sein.

„Die schönste Stimme des Jazz! Der Sänger Gregory Porter hat mit seinem betörenden Blues-Bariton, seiner starken Bühnenpräsenz und seinem Gefühl für Groove das Zeug zum Weltstar."
Spiegel online

„Jazzsänger wie Gregory Porter gibt es nicht viele. Eine Stimme wie ein Baumstamm. Bariton, wuchtig und in weiten Bewegungen schwingend, rau und kratzig an der Oberfläche. Männlich und dunkel, vorgewärmt an den Klängen des Gospels, des Blues und der ganzen Geschichte der schwarzen Musik.“
Die Zeit

"Fast 50 Jahre nach dem Tod von Cole muss man daher sagen: Die Jazzwelt hat wieder einen Porter."
Die Welt

<<<

Great Cover Versions (LP+HQCD)

Willkommen zurück in der Welt des erlesenen Klangs, der „In-Akustik Referenz Sound Edition“. Diesmal lautet das Thema: Great Cover Versions. Außergewöhnliche Interpretationen bekannter Hits.

Dieser außergewöhnliche Tonträger von in-akustik ist mit Liebe zum musikalischen Detail zusammengestellt worden. 16 Titel mit großartigen Stimmen bilden ein homogenes und außergewöhnliches Klang- und Hörerlebnis.

Das neue High Definition Masteringverfahren - RESO-Mastering - sorgt für deutliche akustische Verbesserungen in den Bereichen Transparenz, Dynamik, Bassreproduktion und Tiefenstaffelung. Die Musik bekommt mehr Atmosphäre und Emotion.

<<<

Friends of Carlotta - Live in Studio (HQ-LP)

Musikrichtung: Jazz/Klassik

Label: clearaudio
180g Pressung

Aufnahmen am 10. März 1999 im Tonstudio St. Blasien, Northeim.

1. How deep is your love
2. Hello
3. Nothing ever happens
4. Fever
5. In the air tonight
6. Ain’t no sunshine
7. Walkin’ in Memphis
8. Time after time

Genau das Richtige, um eine HighEnd Anlage zur Höchstform auflaufen zu lassen.
Es sind alles Cover Versionen, zum Teil äußerst sparsam instrumentiert. Genau darin liegt der Reiz. Instrumente und Stimmen werden äußerst präzise dargestellt und die Interpretationen der Titel sind vom Allerfeinsten. Wer dieses Meisterwerk kauft sollte die Vinyl-Version kaufen, keine CD. Mit einem guten Analogspieler und einer Röhre stehen die Musiker direkt im Raum!

Manfred Krug, da capo meint:
"Ich möchte den Musikfreund sehen, der beim Hören dieser LP nicht vom ersten Takt an fasziniert ist! Bereits der längst ausverkaufte Direktschnitt, seinerzeit von B&W vertrieben, hat die audiophile Hörerschaft begeistert, obwohl das Musikmaterial auf den ersten Blick die typischen Vorurteile hervorrief. Hört man dieses Album an, fragt man sich zunächst, ob man von Selbstbewusstsein oder schlicht Selbstüberschätzung der Gruppe Friends Of Carlotta sprechen sollte. Sie wagten sich an die unterschiedlichsten Gassenhauer der Pop- und Rockmusik, darunter "Fever" (Elvis Presley), "Hello" (Lionel Richie), "Walkin’ In Memphis" (Marc Cohn) oder "In The Air Tonight" (Phil Collins), Stücke, die stets den Vergleich zum Original auf den Plan rufen. Doch wer sich, immer noch vom unglaublich packenden Klang gefesselt, die acht Songs in Ruhe anhört, wird schon bald die charmanten und stilvollen Interpretationen und die handwerklich perfekte Darbietung zu schätzen wissen! Klappcover. Sehr empfehlenswert!"

<<<

Harry Belafonte - Sings The Blues (HQ-Do. LP/45 rpm)

Musikrichtung: Blues

Harry Belafonte probiert sich in dieser Aufnahme aus dem Jahr 1958 zum ersten Mal am Blues. Für jemanden der eigentlich aus dem Jazz stammt, war dies kein ganz einfaches Unterfangen, doch da nur zwei der elf Songs wirklich echter Blues sind und die anderen Standards im Blues-Gewand, ergibt sich eine eindringliche Mischung mit seltener Kombination aus Eleganz und Erdigkeit im Klangbild.

Es ist die erste Harry Belafonte Aufnahme in Stereo und klanglich ist des Impex ReMaster ausgesprochen gelungen.Wer Belafonte nur aus seiner „Banana Boat" Zeit kennt, wird sich hier über den stimmgewaltigen und vergleichsweise ruhigen Ton wundern. Es ist jedoch die Geburtsstunde desjenigen Belafonte, der nur wenige Jahre später die Carnegie Hall in Begeisterung versetzen sollte.

Die LP wurde von Kevin Gray neu geschnitten und auf 2 LPs mit 45 rpm verteilt, um für die angestrebte Klangqualität auch ausreichend Platz zu haben. Nummerierte und auf 2500 Stück limitierte Edition in edler Aufmachung.

Belafontes’ Stimme wirkt so plastisch und lebendig, dass Vergleiche zur berühmten "At Carnegie Hall"-Aufnahme naheliegen, ein größeres Lob kann man einer Schallplatte kaum aussprechen, oder?

<<<

Nach oben