EINSTEIN The Turntables Choise

Für Michael Fremer (Stereophile) , Analogguru aus Amerika, einer der besten Phonostufen überhaupt – und die preiswerteste. Mittlerweile benutzt Mr.Fremer  die The Turntable’s Choice in der Verbindung mit seinem Continuum Plattenspieler als Werkzeug und Referenz, um seine Demo CD`s mit dem optimalsten Signal zu brennen. Unsere komplett diskret aufgebaute Phonstufe (24 Einzeltransistoren) besticht durch unglaubliche Störabstände( 82 dB) und unglaubliche dynamische Eigenschaften. Mit einem perfekten Signal vom Plattenspieler braucht man sich keine Gedanken mehr über ein vergleichbares Gerät zu machen.  Die The Turntable’s Choice ist allerdings von einem perfekten Signal des Plattenspielers abhängig – das ist der einzig mögliche limitierende Punkt. Die The Turntable’s Choice zeigt gnadenlos die Schwächen eines schlecht eingestellten Plattenspielers auf. (Leider gibt es davon nicht wenige.)

Als Vinyl Liebhaber mit einer Plattensammlung von über 20.000 Schallplatten, war es für EINSTEIN Firmengründer Volker Bohlmeier selbstverständlich, einen EINSTEIN Phonovorverstärker mit allen EINSTEIN typischen Eigenschaften im Programm zu haben. Die Anforderungen waren klar: dynamisch, absolut rauschfrei, hohe Verstärkung, um auch Low Output MC Tonabnehmer optimal zu betreiben, hohe Aussteuerungsreserve (um Verzerrungen bei Impulsspitzen auszuschließen), möglichst kurze Signalwege, damit das fragile Tonabnehmersignal absolut unverfälscht bleibt und ein resonanzarmes Gehäuse, um klangverschlechternde Microfonieeffekte zu vermeiden.

Das Gehäuse, das alle Voraussetzungen erfüllte, war ein dickwandiges Rohr. Extrem verwindungssteif und absolut resonanzarm. Die Führung eines kurzen, störunempfindlichen Signalwegs war durch das Rohr gleich vorgegeben – Eingang auf der einen Seite und der Ausgang auf der anderen Seite. Parallel zu den Eingangsbuchsen wurden die Buchsen für die Impedanzanpassung des Tonabnehmers platziert. Es wurde bewusst auf ein ‚Mäuseklavier‘ verzichtet, da dies deutlich mehr Störgeräusche in die Schaltung einbringt, als ein RCA Stecker mit einem eingelöteten Widerstand. Dadurch ist die Phonostufe außerdem optimal auf jeden Wert des Tonabnehmers stufenlos bis 500 Ohm anpassbar.

Die EINSTEIN The Turntable`s Choice ist auf MC Tonabnehmer optimiert. Klangverschlechternde Kompromisse auf Grund eines breiteren, kommerzielleren Einsatzbereiches durch eine MM/MC Umschaltung kam nicht in Frage. Unser Ziel ist immer das Optimum zu erreichen. Auf eine Gain (Verstärkungs) Umschaltung konnten wir auf Grund der innovativen Schaltung verzichten und dadurch bedingte Störungen vermeiden.

Die The Turntable`s Choice Schaltung ist komplett diskret mit Einzelbauteilen bzw. Einzeltransistoren, ohne die üblichen Op-Amps, aufgebaut. Das ist ein enormer Mehraufwand, hat aber den großen Vorteil, dass die Schaltung optimal auf die gewünschten Eigenschaften gebracht werden kann.

Das Signal vom Tonabnehmer wird in der symmetrisch aufgebauten Hochstrom Eingangsstufe mit pro Kanal 10 parallelgeschalteten Fet-Transistoren hochverstärkt, mit einer beispielhaften Linearität bei niedrigstem Rauschen. Die nachgeschaltete passive RIAA Entzerrung garantiert eine absolut phasenstabile und störungsfreie Signalverarbeitung, Grundvoraussetzung für perfektes Timing und ein Höchstmaß an Detailreichtum. Die diskret aufgebaute Hochstrom Ausgangsstufe gewährleistet eine enorme Linearität bei einer extremen Bandbreite und geringstem Klirrfaktor. Zeitliche Fehler im Musiksignal oder eine Verfälschung des Signals werden so ausgeschlossen. Eine niedrige Ausgangsimpedanz und eine hohe Stromlieferfähigkeit  macht die The Turntable`s Choice kompatibel zu allen Verstärkern und absolut unabhängig von den technischen Eigenschaften der gewählten Verbindungskabeln.

Aus klanglichen Gründen wurde auf eine Gegenkopplung der Verstärkerstufen verzichtet, die Musik gewinnt an Auflösung und nutzbarer Dynamik. Auch die kleinsten Dynamiksprünge bei der Musikwiedergabe werden hörbar.

Die galvanische Trennung der beiden Verstärkerkanäle und der Doppel Mono Aufbau der Verstärkerkanäle mit getrennten Netzteilen verhindert störende Brummschleifen und das Übersprechen beider Kanäle.  Die Masseanbindung erfolgt erst am angeschlossenen Verstärker. So bleibt das Signal auch hier unbeeinflusst von jeglichem Brumm oder Rauschen. Kein Störnebel überdeckt das noch so kleinste Musiksignal. Jegliche klangliche Rauminformation (Hall, Raumgröße) wird hörbar. Ein Erlebnis, das eigentlich nur Live Musik bietet. Die Künstler stehen greifbar im Raum.

Das doppel-Mono ausgelegte Netzteil im separaten Gehäuse versorgt beide Verstärkerkanäle streng getrennt. Störeinflüsse auf die Verstärkersektion sind so ausgeschlossen. Schwankungen und Störungen vom Netz sind durch die Auslegung des Netzteils weitestgehend gepuffert und haben so keine negativen klanglichen Auswirkungen auf das Musiksignal.

 

Technische Daten

Verstärkung: 68 dB (2500fach)
Störabstand: >=80 dB
Klirrfaktor: <=0.09%
RIAA: passiv
Eingangsimpedanz: anpassbar
Ausgangsimpedanz: 50 Ohm
Ausgangsspannung: 5  Volt
Gewicht: 3,5 kg

 

<< zurück